24. Burg- und Handwerkermarkt im Museumsdorf Altwindeck am 03.10.2016

Auch in diesem Jahr findet am Tag der Deutschen Einheit unser traditioneller Burg- und Handwerkermarkt statt. Verbringen Sie einen unvergesslichen Tag im wunderschönen Museumsdorf Altwindeck mit alter Handwerkskunst, historischer Musik und hausgemachten Spezialitäten – und das bei freiem Eintritt! Ein Erlebnis für die ganze Familie!

Korbflechter, Töpfer, Seilbinder, Besenbinder, Wäscher und Schmiede zeigen ihr Handwerk und Sie erhalten die Gelegenheit, auch selbst mitzumachen. Sie erhalten auch einen umfassenden Einblick in weitere alte Handwerkstechniken wie Webarbeiten, Spinnen… Zudem können Sie viele alte Trecker und Drehmaschinen bestaunen. In der alten Schreinerei und im Sägewerk mit historischer Transmission wird fleißig gesägt… Sehr interessant ist die Göpelmühle, wo Sie sich den Weg vom Korn übers Mehl bis hin zum Brot direkt vor Ort anschauen können. Im alten noch immer funktionstüchtigen Dorf-Backes wird frisches Brot gebacken. Einfach lecker! Für Kinder und Jugendliche ist auch vieles dabei. So können sie sich an den Alpakas erfreuen oder sogar testen, ob sie sich trauen, einen Falken zu streicheln. Neben Bogenschießen für jung und alt und erstmals einem Bogenbauer gibt es Kinderschminken von „Marielle“. Auch die Windecker Puppenbühne ist wieder mit von der Partie. Musikalisch wird der Markt von einer neuen Harfespielerin unterstützt. Entspannen Sie bei sanften und schönen Klängen und genießen Sie Gaumenfreuden vielfältiger Art. Außerdem können Sie leckeren Apfelsaft genießen, den unser Team „mit den Presseausweisen“ gern an der Apfelpresse frisch für Sie zubereitet. Der RBN bringt dieses Jahr eine Pomologin mit, welche Ihnen die Apfelsorten bestimmen kann. Sie erreichen uns vom Bahnhof Schladern (RE 9 und S12-Haltestelle) mit kostenlosen Pendelbussen. Aber auch zu Fuß von den ausgeschilderten kostenlosen Parkplätzen oder mit dem Fahrrad ist der Burgmarkt gut zu erreichen. Nähere Infos und Links zu Filmen und Diashows erhalten Sie unter: www.windecker-laendchen.com und www.heimatmuseum-windeck.de oder bei Facebook unter: „Tourismus Windeck“ oder „Museumsdorf Altwindeck“.